Neue Mittelschule

Teamteaching:

Jeder Schüler/in hat seine/ ihre individuellen Begabungen. Wir versuchen durch intensives Teamteaching optimal auf die einzelnen Fähigkeiten einzugehen. Die Lehrer/innen führen durch die Aufgabenstellungen, geben Anregungen, beraten die Schüler und trauen ihnen auch etwas zu.

Individualisierung und Differenzierung:

Unsere Gesellschaft /Wirtschaft verlangt neue Formen des Unterrichtes, die den jungen Menschen optimal auf seine zukünftigen Aufgaben vorbereitet. Die Einzigartigkeit jedes Kindes mit seinen Fähigkeiten und Talenten steht bei uns im Mittelpunkt. Durch abwechslungsreiches Angebot wird speziell auf die unterschiedlichen Begabungen und Interessen, sowie Stärken und Schwächen unserer Schüler/innen eingegangen.

Lernschiene:

In der ersten Stunde findet bei uns die Lernschiene statt. In dieser Stunde setzen sich die Schüler(innen selbständig oder im Team, je nach Anforderungen mit dem jeweiligen Stoffgebiet (M,D,E, Realien) auseinander. Mit eigens erstellen Freiarbeits- und Wochenplänen erarbeiten sie unter Einbeziehung aller neuer Medien die Wissensgebiete. Ein Lehrerteam steht ihnen in dieser Zeit als Ansprechpartner zur Verfügung.

Lernraum:

Unseren Schülern steht ein individuell auf die Bedürfnisse der NMS (Schüleraktivierend, Handlungs-,Lern-,Team- und Kommunikationsorientiert)gestalteter Raum zur Verfügung. Darin befindet sich ein spezieller EDV Stützpunkt mit 6 Lap Tops ,4 Lernecken und zwei kleineren Tischgruppen. Der Raum bietet genug Platz für gemeinsame Aktivitäten zur Steigerung der Kommunikationsfähigkeit und Koordinationsbereitschaft.

KEL (Kinder – Eltern – Lehrer) Gespräch

Eine neue Form der Zusammenarbeit zwischen Kindern Eltern und Lehrern stellt das KEL- Gespräch dar.

Die Schüler/Innen präsentieren unter dem Beisein der Eltern oder eines Elternteils in einem Gespräch mit einem Klassenlehrer ihre Stärken, die in den vorangegangenen Stunden erarbeitet wurden.

Sie verweisen auf unterschiedliche Lernerfolge und informieren die Eltern gemeinsam mit dem betreuenden Lehrer über den aktuellen Leistungsstand.

Dazu arbeiten alle Schüler/Innen im Laufe der 4 Jahre an einem Stärkenportfolio, das  natürlich auch die Entwicklung des  Kindes im Laufe der Mittelschulzeit darstellen soll.

Soziales Lernen: Religion/ Musik

Gemeinsam überlegen und planen Musik- und Religionslehrer/in, wie sich die Inhalte dieser beiden Fächer so verknüpfen lassen, dass einerseits die Stoffgebiete dieser Gegenstände berücksichtigt werden, andererseits jedoch auch soziale Kompetenzen erworben werden können und soziales Lernen stattfindet.

Bilder und Bericht

Schwerpunktfächer

Die 3. und 4. Klasse der NMS startet auch mit Schwerpunktfächern im Ausmaß von 3 Stunden pro Woche.
In einer Stunde davon (Bereich II) wird vertiefende und grundlegende Allgemeinbildung in Trimestern in den Fächern Deutsch, Englisch und  Mathematik angeboten.
Die Stoffgebiete umfassen fordernde und fördernde Inhalte. Die Beurteilung fließt in den jeweiligen Gegenstand der Pflichtfächer ein.

Die restlichen  2 Stunden wählen Schüler und Schülerinnen 1 Fach aus dem Bereich I:

  •  Italienisch
  •  Infex  (Informatik und Experimente)
  •  Gesundheit und Bewegung

Dieser Bereich I soll den Interessen und Begabungen der Kinder entgegenkommen.
Um sich nachhaltiges Wissen dabei aneignen zu können, ist ein Wechsel zwischen der 3. und 4. Klasse nicht vorgesehen.
Die Fächer des Bereiches I werden zwar beurteilt, es werden aber keine Schularbeiten geschrieben.
Im Schuljahr 2016/17 werden in den 3. und 4. Klassen im Bereich I je eine Gruppe Infex, eine Gruppe Italienisch  und eine Gruppe Bewegung/Sport und Gesunde Ernährung geführt.

Berufsorientierung

In der 3. und 4. Klasse der NMS besuchen die Schüler und Schülerinnen je eine Wochenstunde in der verbindlichen Übung „Berufsorientierung“, die von den Klassenvorständen mit Unterstützung der Bildungsberaterin der Schule auf die Schul- und Berufswahl der Kinder intensiv vorbereitet.

Neben dem Besuch von Bildungsberatungseinrichtungen, Berufsschulen, weiterführenden Schulen werden Berufsbilder vermittelt, Betriebe und Einrichtungen besucht, aber auch Projekte erstellt.

Stundentafel NMS